salzamt-austria.at

Sie sind nicht angemeldet.

Add to: Mr. Wong Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Icio Add to: Oneview Add to: Folkd Add to: Yigg Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icio.us Add to: Reddit Add to: Simpy Add to: StumbleUpon Add to: Slashdot Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Yahoo Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist Add to: Blogmarks Add to: Diigo Add to: Technorati Add to: Newsvine Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Smarking Add to: Netvouz Information

#1 13.04.2010 16:35:23

Kasperl
Administrator

Bundespräsidentenwahl

Die Wahlen stehen wider vor der Türe!
Die österreichische Bundespräsidentenwahl am 25. April 2010
* Sehe keine Chance. Warum? Selbst Parteien wie das BZÖ haben bei der Sammlung der Unterstützungserklärungen große Probleme bei der letzten NÖ-Landtagswahl gehabt und konnten nicht überall kandidieren. Auch die Christenpartei kämpft darum, um die 6000 Unterstützungsunterschriften zusammen zu bringen und die sind wirklich gut vernetzt. Man darf nicht unterschätzen, dass viele Bürger "Angst" haben bzw. von ihrem Bürgermeister abhängig sind (Kindergartenplatz, Bauverhandlung, usw.) Da werden sie nicht öffentlich für jemanden anderen eine Unterstützungserklärung abgeben.
* Wie man es schaffen könnte?
=> Über Facebook. Das zeigt die Gruppe der Nichtraucherbewegung, die mittlerweile über 100.000 Mitglieder hat. Wenn Sie es schaffen dort 6000 Mitglieder zu bekommen, dann haben Sie am Tag x eine reelle Chance, diese Facebook-Mitglieder ins Gemeindeamt zur Unterschrift zu bewegen.
=> eigene starke Website: gutes Programm, Fotos, Videos, Logos, Dokumentation ihrer bisherigen Leistungen für Österreich.
=> sehr gute Internetvernetzung mit frequentierten Websites
=> eigenen starken E-mail Verteiler aufbauen. Da sollten mindestens 100 Mitarbeiter / Aktivisten drinnen sein. Ohne Mutliplikatoren haben Sie ebenfalls keine Chance.
* Medien:
Die meisten großen Medien bekommen Millionen an Werbegelder von den Großparteien.
Welche Auswirkungen könnte das auf den redaktionellen Teil dieser Medien haben?
Beim ORF werden sie vermutlich nicht einmal genannt werden. Ebenso bei den großen Tageszeitungen. Damit Sie genannt werden müßten Sie zumindest ein Gemeinderat sein oder eine Berühmtheit (zB Niki Lauda) sein.

Sorry. You have to be registered to access this content.


Wer wird es diesmal  Niki Lauda der hat ja nichts zu verschenken?
http://portraitfoto.files.wordpress.com/2009/07/bundespraesident_fischer_1_pfluegl.jpg  http://www.wien-konkret.at/typo3temp/pics/7bc7f58657.jpg    http://diepresse.com/images/uploads/d/2/e/539950/barbara_rosenkranz20100215201950.jpg

 

Tools

Wer ist online?

Forumsstatistiken
Registrierte Benutzer: 23873
Themen insgesamt: 112
Umfragen insgesamt: 0
Beiträge insgesamt: 749
Benutzerinformationen
Der neueste Benutzer ist: LinktrGor
Registrierte Benutzer online: 0
Gäste online: 4

Powered by Agora
© Copyright 2007 - 2008 Joomla Me!. All rights reserved.