salzamt-austria.at

Sie sind nicht angemeldet.

Add to: Mr. Wong Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Icio Add to: Oneview Add to: Folkd Add to: Yigg Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icio.us Add to: Reddit Add to: Simpy Add to: StumbleUpon Add to: Slashdot Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Yahoo Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist Add to: Blogmarks Add to: Diigo Add to: Technorati Add to: Newsvine Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Smarking Add to: Netvouz Information

#1 16.02.2009 23:11:47

Kasperl
Administrator

Spielregel der Politiker

Sin das die Soielregeln der politiker ?
http://www.museen.nuernberg.de/spielzeugmuseum/images/mensch_aergere_dich_web.jpg
Wer eine Sechs würfelt, muss eine eigene Spielfigur aus der Startposition heraus auf sein Startfeld des Spielfeldes stellen (auch wenn er mit einer anderen Figur einen ihm nützlicheren Zug machen könnte). Danach darf er erneut würfeln und mit der Figur entsprechend viele Felder vorrücken. Das Startfeld muss so bald wie möglich wieder freigemacht werden. Hat er aber keine Figur mehr in der Startposition, so steht es ihm frei, die erwürfelten sechs Felder mit einer Figur seiner Wahl vorzurücken. Auch dann darf er erneut würfeln und einen weiteren Zug machen.

Kommt beim Umlauf eine Spielfigur auf ein Feld, das bereits von einer gegnerischen Spielfigur besetzt ist, gilt die gegnerische Figur als geschlagen und muss zurück auf ihre Startposition. Eigene Figuren können nicht geschlagen werden - steht eine eigene Figur auf dem Zielfeld, ist der Zug unausführbar. Hat ein Spieler mehrere Spielfiguren im Umlauf, kann er entscheiden mit welchem er ziehen möchte. Ein Würfelwurf darf allerdings nicht aufgeteilt werden.

Hat ein Spieler überhaupt keine Figur auf dem Spielfeld (was bei Spielbeginn natürlich alle Spieler betrifft), so hat er in jeder Runde drei Versuche, die nötige Sechs zu würfeln, um eine Figur ins Spiel zu bringen.

Sorry. You have to be registered to access this content.


Sorry. You have to be registered to access this content.

 

#2 17.02.2009 00:14:16

phrodo
Administrator

Re: Spielregel der Politiker

parallelen sind nicht zu verleugnen!

und hier in der box haben wir das spiels, daß viele leute jeden tag den ganzen tag spielen:
http://www.muurkrant.nl/monopoly/images/DKT-Wien-18061.jpg
wie war das? zahle 200 oder gehe ins gefängnis? lol


- Eine jede antiimperialistische Gruppe wie die unsere muß eine solche Divergenz innerhalb ihrer Machtbasis reflektieren. -
 

#3 17.02.2009 14:05:29

Re: Spielregel der Politiker

Das ist ein Quantensprung in der Politik !!


Es ist Zeit, daß jetzt etwas getan wird. Derjenige allerdings, der etwas zu tun wagt, muß sich bewußt sein, daß er wohl als Verräter in die Geschichte eingehen wird. Unterläßt er jedoch die Tat, dann wäre er ein Verräter vor seinem eigenen Gewissen.
 

#4 17.02.2009 17:03:12

phrodo
Administrator

Re: Spielregel der Politiker

Graf von Stauffenberg hat geschrieben:

Das ist ein Quantensprung in der Politik !!

vielleicht könnte man ein brettspiel entwickeln, so ähnlich wie junta (

Sorry. You have to be registered to access this content.

), nur an österreichische verhältnisse angepaßt. das nennen wir dann quantensprung!


- Eine jede antiimperialistische Gruppe wie die unsere muß eine solche Divergenz innerhalb ihrer Machtbasis reflektieren. -
 

#5 18.02.2009 19:10:09

manitu
Mitglied

Re: Spielregel der Politiker

Diese Art von Wesen haben nichts anderes zu tun, als sich viel Blödsinn auszudenken. Diesen uns zu präsentieren und sich nachher ins Fäustchen lachen, weil wir (Volk),
es ihnen glauben und auch noch gut honorieren. Und alle laufen wieder zur nächsten Wahl! Wos gar nichts zu wählen gibt, außer Ausbeuter, Lügner und Betrüger!!!!!!!

 

#6 27.02.2009 11:18:43

Kasperl
Administrator

Re: Spielregel der Politiker

Hab ich im Netz gefunden !! sad
http://www.gzoe.at/images/content/thumbs/247-ec-1215357574-79878200.jpg

Sorry. You have to be registered to access this content.


R.I.P --> Die österreichische Verfassung ist tot

In tiefer Trauer gibt die GZÖ bekannt, dass die österreichische Verfassung am 13.12.2007 auf heimtückische und undemokratische Weise vernichtet wurde. Weiters kamen bei diesem Anschlag die Neutralität, das Asylgesetz, das Justizwesen und viele weitere Grundrechte von Österreich ums Leben.



Die Täter haben sich aus Feigheit vor den Österreichern abgesetzt und wurden zuletzt in Lissabon gesehen, wo Sie Österreich an die EU - Chaoten verkauft haben.



Das Team der GZÖ wird die österreichische Verfassung in ewiger Erinnerung halten und möge es uns auch in Zukunft gut gehen.



Heute ist ein schwarzer Tag für Österreich.



Trotz Unterschrift von Bundeskanzler Gusenbauer fordern wir von der GZÖ weiterhin eine Volksbefragung über den EU Reformvertrag!
(13.12.2007)

 

#7 27.02.2009 15:09:03

phrodo
Administrator

Re: Spielregel der Politiker

Kasperl hat geschrieben:

Hab ich im Netz gefunden !! sad

Sorry. You have to be registered to access this content.


Sorry. You have to be registered to access this content.


R.I.P --> Die österreichische Verfassung ist tot

In tiefer Trauer gibt die GZÖ bekannt, dass die österreichische Verfassung am 13.12.2007 auf heimtückische und undemokratische Weise vernichtet wurde. Weiters kamen bei diesem Anschlag die Neutralität, das Asylgesetz, das Justizwesen und viele weitere Grundrechte von Österreich ums Leben.



Die Täter haben sich aus Feigheit vor den Österreichern abgesetzt und wurden zuletzt in Lissabon gesehen, wo Sie Österreich an die EU - Chaoten verkauft haben.



Das Team der GZÖ wird die österreichische Verfassung in ewiger Erinnerung halten und möge es uns auch in Zukunft gut gehen.



Heute ist ein schwarzer Tag für Österreich.



Trotz Unterschrift von Bundeskanzler Gusenbauer fordern wir von der GZÖ weiterhin eine Volksbefragung über den EU Reformvertrag!
(13.12.2007)

ich bin schockiert. politische propaganda aus dem rechten eck! paßt es den rechten nicht, daß sie die eu immer wieder an ihren menschenverachtenden plänen hindert? scheiß menschenrechte und so!
scheiß eu läßt uns nicht mitreden, also sind wir gegen einen eu-vertrag, der uns mehr mitbestimmung erlaubt. sehr schlau, sehr sinnvoll.

auf dieser site stehen auch noch so sachen wie:
Der Fall Arigona ist eine beschlossene Sache und das Mädchen wird sich in ihrer "alten" Heimat schnell wieder wohl fühlen.

die sollte man zentralgrönland deportieren, sie werden sich in ihrer "neuen" heimat schnell wohlfühlen. vor und gehört in diesem fall übrigens ein beistrich, arschlöcher!

orange is just a shade of yellow!

fällt mir ein eintrag für mein wörterbuch ein:
kontradiktion: ein rechter intellektueller


- Eine jede antiimperialistische Gruppe wie die unsere muß eine solche Divergenz innerhalb ihrer Machtbasis reflektieren. -
 

#8 27.03.2009 19:56:48

manitu
Mitglied

Re: Spielregel der Politiker

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich???????????

 

#9 08.05.2009 09:45:53

manitu
Mitglied

Re: Spielregel der Politiker

such austria next TOP POLITIKER!     
beschäftigen sich die politiker auch mit etwas anderen als WAHL ZU KÄMPFEN?
wir (volk) wählen sie, die wirtschaft BEnützt sie. wer, was sind sie?
ihre aufgabe: uns einzulullen mit komischen geschichten die nur schwachsinn auf schwachsinn volgen lassen, der schon sehr ins geld geht!

 

#10 12.05.2009 19:14:22

Kasperl
Administrator

Re: Spielregel der Politiker

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich?
aber nicht Reinhard Fendrich
http://www.stadt-wien.at/typo3temp/pics/16c51a7ae1.jpg

Sorry. You have to be registered to access this content.

 

Tools

Wer ist online?

Forumsstatistiken
Registrierte Benutzer: 23873
Themen insgesamt: 112
Umfragen insgesamt: 0
Beiträge insgesamt: 749
Benutzerinformationen
Der neueste Benutzer ist: LinktrGor
Registrierte Benutzer online: 0
Gäste online: 3

Powered by Agora
© Copyright 2007 - 2008 Joomla Me!. All rights reserved.